Ischiasschmerzen Informationen

Ischiasschmerzen kommen unvermittelt und vollkommen aus dem Nichts heraus. Im ersten Moment hatte man noch nichts, im nächsten Moment glaubt man, einem bricht der Rücken durch. Wer diese Schmerzerscheinung allerdings mit einem Hexenschuss vergleicht, liegt ein wenig falsch. Denn der Hexenschuss ist etwas, womit der Ischiasnerv zusammenhängen kann, jedoch ist der Schmerz woanders zu suchen.

Die Symptome sind ganz klar: ein Schmerz, der vom Rücken bis in die Beine hinunterzieht. Die Ischiasschmerzen im Bein sind ein klares Indiz für die Krankheit. Dazu können eventuell Lähmungen und Gefühlsstörungen in den bestimmten Bereichen kommen.

Medizinisch kommt als Ursache für die Ischialgie der Bereich des vierten Lendenwirbels, in Kombination mit dem zweiten Kreuzbeinwirbel zum Zug, die sich beide in der Wirbelsäule befinden. Bei den Ischiasnerv Schmerzen wird dieser Nerv eingeklemmt und verursacht dementsprechend Probleme. Neurologisch gesehen fehlt es an der richtigen Versorgung des Nervs, was effektiv die Schmerzen verursacht. Doch was tun, bei Ischiasschmerzen? Das Schöne an der Sache, im Angesicht des bitteren Beigeschmacks des Schmerzes ist die Tatsache, dass man relativ leicht eine Linderung erzielen kann. Entzündungshemmende Medikamente und eine entsprechende Krankengymnastik können innerhalb von einem Zeitraum, der zwischen ein paar Tagen und etwa sechs Wochen liegt, eine Heilung herbeiführen.

Beim Hexenschuss bleiben die Schmerzen auf dem Rücken begrenzt und ziehen nicht in die Beine hinunter. Medizinisch wird dieser Schmerz auch Lumboischialgie genannt.

Die möglichen Ursachen für einen Ischiasschmerz kann auch ein Bandscheibenvorfall sein. Beim Bandscheibenvorfall wird der Bereich zwischen zwei Wirbeln nicht mehr genügend gestützt, da die Bandscheibe verschlissen oder verschoben ist. Somit kommt ein Bandscheibenvorfall zustande, der für sich selbst auch in wahnsinnigen Schmerzen enden kann. Insgesamt ist ein Ischiasschmerz aber sehr gut mit Medikamenten und Krankengymnastik wieder weg zu bekommen und muss nicht operiert werden.

Auf unseren Seiten bekommen Sie einen näheren Einblick auf die Thematik Ischiasschmerz, die damit verbundenen Schmerzen und die Variationen, die bei einer solchen Krankheit auftauchen können. Ebenso erhalten Sie Möglichkeiten, wie der Ischiasschmerz zu behandeln ist und welche Möglichkeiten es gibt, um den Schmerz erträglicher zu machen.