Ischias Symptome

Die Symptome bei einem verletzten oder eingeklemmten Ischiasnerv können sehr unterschiedlich sein. Stets ist jedoch ein Schmerz im unteren Rückenbereich sowie im Gesäß zu spüren. Der Schmerz zieht bis in die Beine hinunter. Die Ischias Symptome können mit Medikamenten gelindert werden, aber nicht beseitigt. Ratsam ist stets, wenn Ischiasnerv Symptome zu Schmerzen führen, einen Arzt aufzusuchen. Dieser kann einem zumindest helfen, die Schmerzen in den Griff zu bekommen und eine Krankengymnastik verordnen.

 

Weitere Ischiasschmerzen Symptome sind eventuell sogar Lähmungen innerhalb der Beine. Teilweise nehmen Patienten auch ein regelrechtes “Ameisenlaufen” durch die Beine wahr, was in erster Linie wahnsinnig unangenehm ist. Neben den Schmerzen im Rücken und Gesäßbereich schmerzen auch oftmals die Oberschenkel, manchmal bis zur Wade hinunter. Normalerweise beschränken sich die Schmerzen im Bein jedoch auf den Oberschenkel, und zwar im hinteren Teil.

 

Die Ursache solcher Schmerzen im Ischiasbereich tritt besonders dann auf, wenn ein Bandscheibenvorfall vorliegt. So ist der menschliche Körper angreifbarer und wird somit zum idealen Herd für die Einklemmung des Ischiasnervs. Auch stark bemerkbar machen sich die Schmerzen übrigens direkt nach dem Aufstehen. Man sollte meinen, dass bei Ruhephasen der Schmerz nachlässt. Im Gegensatz dazu machen Bewegungen die Schmerzen erträglicher. Deshalb ist auch ein gutes Krankengymnastikprogramm Gold wert.